Faschingsgottesdienst in Mammendorf

Am 11.02. pünktlich um 11:11 Uhr fand wieder der Faschingsgottesdienst in St. Jakob statt. „Masken erwünscht“ war den Pfarrverbandsbrief zu entnehmen und viele ergriffen die Chance einmal im Jahr verkleidet in den Gottesdienst zu gehen.

Unser Wortgottesdienstleiter Franz Huber gestaltete den Gottesdienst launig und brachte uns mit einer „Tanzeinlage“ hinter dem Alter zum Lied „die Hände zum Himmel und lasst uns fröhlich“ zu singen und mit erhobenen Händen zu schunkeln.

Im Gottesdienst brachte er uns den christlichen Hintergrund des Faschings näher. Wussten Sie, dass „Helau“ eine Abkürzung von Halleluja ist oder dass das Wort „Karneval“ ursprünglich aus dem lateinschen stammt und „das Fleisch wegnehmen“ bedeutet. Ebenso erfuhren wir, dass sich unser Fasching ursprünglich nur auf die Nacht vor den Aschermittwoch beschränkte und dazu diente nochmal mit einer ausgelassenen Feier alles zu essen, was in der Fastenzeit nicht mehr gegessen werden durfte, da dies sonst verdorben wäre – Kühlschränke waren damals unbekannt.

Insgesamt war es ein fröhlicher Gottesdienst, den unsere Organistin Andrea Sandmeir mit lustigen Faschingshits untermalte. Nachdem Gottesdienst konnte alle noch ein oder auch mehrere Faschingskrapfen mit nach Hause nehmen.

Stefan Bauer, Pfarrgemeinderatsvorsitzender

Bilder: Klaus Becker

Faschingsgottesdienst in Mammendorf

Aktuelle Nachrichten vom
Pfarrverband Mammendorf

07/2024

Krankenkommunion

06/2024

Achtung Terminänderung! Das große Spiel

Achtung Terminänderung! Das große Spiel

Terminänderung beim Kinder- und Familiengottesdienst unter dem Motto „Das große Spiel“ auf den 12.7.2024